1321 erstmals urkundlich erwähnt

 

Eine kurzer Einblick ...
 

  • 14. Jh.: unser Hof wurde erstmalig urkundlich erwähnt 

  • 1857: wurde das Haus bei einem Dorfbrand zerstört - bis 1859 wurde es wieder aufgebaut

  • 1959: Übernahme des Hofes durch Georg Titschenbacher, dem Vater von Franz

  • 1960-62: Umbau des Stalles für insgesamt 20 Rinder

  • 1972-74: Errichtung des neuen Wohnhauses im damaligen "Obstgarten" hinter dem Stallgebäude 

  • 1975/76: Abbruch des alten Hauses

  • 1989/1993: Übernahme des Hofes durch Franz und Ulrike

  • 1990: Errichtung eines kleinen Hofmuseums

  • 1995: das Dachgeschoss des neuen Wohnhauses wurde zu zwei Ferienwohnungen ausgebaut und damit wurde der Bereich "Urlaub am Bauernhof" zu einem weiteren Betriebszweig

  • 1997/98: außerhalb des Dorfes wurde ein neuer Stall gebaut

  • 2001: Sanierung des Hauses, der Garten wurde neu angelegt und die Ferienwohnungen saniert

  • 2002: Gartenumgestaltung zum Wohlfühl- und Kräutergarten

  • 2012/13: der alte Stall wurde komplett umgebaut und es entstanden 2 Ferienwohnungen und 2 Komfortzimmer der ganz besonderen Art
     

Unser Tierbestand heute:

23 Kühe | 20-25 Jungvieh | Enten | Ziegen | Schafe | Schweine | Hasen | Katzen

MENÜ